Sautierte Zucchini mit Kürbiskernen und Basilikum

552

Sehnt ihr euch auch schon so danach, endlich wieder Gäste empfangen zu können und lustige Abende und Partys mit Freunden zu genießen? Ich kann es schon gar nicht mehr erwarten, dass das endlich wieder möglich sein wird.
Trotz Lockdown habe ich aber letzte Woche dennoch zwei Freunde eingeladen – ganz „illegal“, denn eigentlich ist ja nur ein Besucher aus einem fremden Haushalt erlaubt. Wir haben uns aber extra für diesen Anlass alle direkt davor testen lassen und haben uns natürlich alle gesund gefühlt. Ganz ehrlich, so habe ich dann kein schlechtes Gewissen, trotz gegenteiliger Vorschrift Freunde zu bewirten…
Der Anlass war das berühmte Hahnenkamm-Abfahrtsrennen in Kitzbühel, das ja wegen des Wetters abgesagt wurde. Pech gehabt, mein ausgiebiger Brunch war dennoch ein Highlight! Eines der Rezepte möchte ich euch heute näherbringen, und zwar meine sautierten Zucchini mit Kürbiskernen und Basilikum.

Zucchini mit Kürbiskernen und Basilikum | Rezept | Foodblog | Lieblingsspeise.at

Zucchini mit Geschmack versehen

Bereits in meinem Beitrag zum Rote-Rüben-Hummus habe ich ja schon einmal darüber philosophiert: Es gibt ein paar wenige Dinge, die ich eigentlich gar nicht mag, die aber richtig zubereitet dann doch schmecken. Dazu gehören auch Zucchini. Ja, ich gehöre zu den wenigen Menschen, die Zucchini für völlig überflüssiges Grünzeug halten. Die schmecken doch nach absolut gar nichts. Und während ich von rohen oder gefüllten Zucchini gerne Abstand nehme, finde ich Zoodles, Zucchinikuchen oder auch meine Zucchini mit Kürbiskernen und Basilikum richtig gut. Aber das liegt vermutlich daran, dass diese Gerichte mit Zucchini nur insofern etwas zu tun haben, als dass diese eine Zutat sind. Die Grundlage halt. Könnte auch Styropor sein vom Geschmack her, jedoch gebe ich zu, dass die Verdaulichkeit und die Konsistenz von Zucchini dem Styropor sicherlich vorzuziehen sind.

Zucchini mit Kürbiskernen und Basilikum | Rezept | Foodblog | Lieblingsspeise.at

Hausgemachte Antipasti sind der Hit

Ich liebe Antipasti in allen Formen und Variationen. Ein schöner großer Antipasti-Teller, dazu frisches Weißbrot und gutes Olivenöl sind die Stoffe, aus denen Träume gemacht sind! Und dabei müssen es wirklich nicht immer Antipasti aus dem Glas sein. Es kommt einfach darauf an, was selbst einfach zu erledigen ist, und was aus dem Glas gut und praktisch ist. Getrocknete Tomaten und eingelegte Artischockenböden würde ich einfach nicht selbst machen. Aber gerade bei Zucchini, diesem easy zuzubereitenden Gemüse, ist der Griff zum Glas nicht nötig. Dort schwimmen sie in Öl und haben nicht viel Geschmack, während die Zucchini mit Kürbiskernen und Basilikum ein echter Geschmacksliebling sind. Egal ob als Vorspeise, als klassisches Antipasto oder als kleine Mahlzeit an einem schönen Sommertag. Serviert doch vielleicht noch meinen lauwarm gebratenen Kürbis mit Tzatziki dazu. Was für eine tolle Kombination aus herrlichem Gemüse und guter Laune! 🙂

Zucchini mit Kürbiskernen und Basilikum | Rezept | Foodblog | Lieblingsspeise.at

Sautierte Zucchini mit Kürbiskernen und Basilikum

Ideal als Vorspeise zu einem Menü oder als leichte kleine Mahlzeit mit knusprigem Weißbrot
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Appetizer
Land & Region Österreichisch
Portionen 6 Portionen

Zutaten
  

  • 5 Zucchini
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 1 Zitrone Schale und Saft davon
  • 3 EL Crema di Balsamico
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl
  • Basilikumblätter zur Dekoration

Anleitungen
 

  • Die Zucchini waschen und die Enden kappen. Anschließend in Scheiben von ungefähr 0,5 cm Dicke schneiden.
  • Die Knoblauchzehen, die Kürbiskerne und die Basilikumblätter gemeinsam mit einem großen Messer oder Wiegemesser hacken.
  • In einer großen Pfanne Öl erhitzen. Die Zucchinischeiben darin anbraten, bis sie weich sind aber noch etwas Biss haben. Dies am besten in zwei bis drei Durchgängen machen.
  • Die fertig gebratenen Zucchini mit der gehackten Mischung, der Schale von einer Zitrone und dem Crema di Balsamico vorsichtig vermischen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Auf einer Servierplatte anrichten und mit gezupften Basilikumblättern bestreuen.
Keyword Gemüse, Gesund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*

code

Close
Lieblingsspeise © Copyright 2020.