Top-Banner

Apfelstrudel-Cupcakes mit Vanille-Obers

27

Ein echter österreichischer Klassiker neu interpretiert und für eine Tea Time feingemacht, das sind die Apfelstrudel-Cupcakes mit Vanille-Obers.

Ich liebe Apfelstrudel! Apfelstrudel geht immer, wie wir in Österreich so schön sagen. Ich mag es vor allem, wenn die Fülle noch ein bisschen säuerlich daherkommt. Dann hat diese wunderbare Nachspeise nämlich auch einen gesunden Anschein. Selbsttäuschung ist alles!

Und dann gibt es natürlich die verschiedenen Fraktionen: Apfelstrudel pur, mit Obers oder mit Vanillesauce. Ich nehme am liebsten alles. Echt jetzt – wenn schon Kalorien, dann dürfen sie auch richtig gut schmecken. So habe ich zumindest einen Ansporn, mir die Laufschuhe bald wieder zuzuschnüren. Allerdings muss Vanillesauce für mich „echt“ sein, also keine mit Fertigpulver zubereitete. Das schmecke ich auf 3 km Entfernung, brrr. Und eine hausgemachte Vanillesauce bekommt man in der Gastronomie leider nur ganz selten.

Meine Cupcakes kommen ganz ohne Vanillesauce aus (natürlich würde sie aber gut dazupassen…). Die Vanille versteckt sich subtil im Schlagobershäubchen obenauf und wird von mir nochmal verstärkt mit gemahlener Vanilleschote. Das sieht auch besonders hübsch aus!

Das Rezept wurde übrigens nicht nur von meinem Vater für gut befunden (der könnte ja familiär begründet aus Liebe zu mir lügen), sondern auch von meinen Arbeitskolleginnen. Ich habe extra den Sahnespender und die Vanilleschotenmühle ins Büro angeschleppt. Damit ich auch das echte Apfelstrudel-Cupcakes mit Vanille-Obers Erlebnis bieten kann. Und es wurde für sehr gut befunden. Das Kaffeekränzchen im Büro mit Corona-Abstand war ein echtes Büroalltags-Highlight!

Ich kann mir diese bezaubernden Cupcakes perfekt zu einer schönen Tea Time vorstellen. Vielleicht sogar auf einer Etagère. Es gibt ja sogar Etagèren für Cupcakes, aber ganz soooo weit reicht mein Küchenausstattungs-Wahn dann doch wieder nicht.
Übrigens schmecken sie am Tag des Backens am allerbesten. Der Strudelteig zieht im Laufe der Zeit Feuchtigkeit, so wie man das auch vom klassischen Apfelstrudel kennt. Aber vermutlich halten sie dafür ohnehin nicht lange genug… 😉

Auf den folgenden Fotos seht ihr auch noch die Entstehungsschritte. Ist gar nicht schwierig, versprochen!

Apfelstrudel-Cupcakes mit Vanille-Obers | Lieblingsspeise | Foodblog | Martina Stasny

Apfelstrudel-Cupcakes mit Vanille-Obers

Eine bezaubernde Variante des klassischen Apfelstrudels. Perfekt portioniert schmeckt der Apfelstrudel als Cupcake gleich viel besser und wird abgerundet durch ein leicht gesüßtes Vanille-Häubchen.
Zubereitungszeit 1 Std.
Backzeit 25 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 25 Min.
Gericht Süsses
Land & Region Österreichisch
Portionen 12 Stück

Equipment

  • Muffinblech
  • Sahnespender (iSi) oder Spritzbeutel mit Zackentülle

Zutaten
  

  • 600 g Äpfel klein gewürfelt
  • 70 g Zucker
  • 80 g Semmelbrösel
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Msp Nelkenpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 4 EL Rosinen nach Wunsch am Vortag in Rum eingeweicht
  • 1/2 Zitrone Schale abgerieben
  • 6 Blätter Strudelteig
  • 80 g Butter zum Bestreichen
  • 6 TL Semmelbrösel zum Füllen
  • 500 ml Schlagobers für das Vanilleobers
  • 4 TL Vanillezucker für das Vanilleobers

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die gewürfelten Äpfel mit Zucker, 80 g Semmelbröseln, Gewürzen, Vanillezucker, Rosinen und Zitronenschale vermengen.
  • Die Butter schmelzen. Jeweils ein Strudelblatt damit bestreichen und ein zweites Strudelblatt darauf legen. Dies aber nicht gleichzeitig machen, da der Strudelteig sehr schnell austrocknet.
  • Einen Strudelteig-"Doppeldecker" in vier gleich große Teile schneiden. Das geht am einfachsten mit einem Pizzaroller.
  • Eine Muffinblech-Mulde vorsichtig mit einem der Teigviertel auskleiden. Einen halben Teelöffel Semmelbrösel einfüllen, damit der Cupcake später nicht so schnell durchweicht. Soviel von der Apfelmasse einfüllen, dass sie leicht gehäuft ist.
  • Den überstehenden Strudelteig über der Apfelfülle falten. Großzügig mit flüssiger Butter bestreichen.
    So für alle Muffinblech-Mulden verfahren.
  • Die Apfelstrudel-Cupcakes ca. 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und vorsichtig zum Abkühlen aus der Form heben.
  • Schlagobers mit Vanillezucker vermischen und entweder einen Sahnespender verwenden oder steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Zackentülle füllen.
  • Wenn die Cupcakes erkaltet sind, das Vanille-Obers aufdressieren. Nach Wunsch mit geriebener Vanilleschote aus einer Vanilleschotenmühle verzieren.
Keyword Muffins & Cupcakes, Stückgebäck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*

code